FAZ.NET fragt
   
 

Wer soll für Kinderkrippen zahlen?

Der Bund
Die Länder
Die Kommunen
Die Eltern
Die Kinderlosen
Alle Steuerzahler
Abstimmen 
  Ergebnis
 
   

F.A.Z.-Stellensuche
Fach- und
Führungskräfte
Berufseinstieg
 Detailsuche


FAZ.NET-Angebote
 
FAZ.NET-Services
 
Geiselkrise
Begnadigte Briten
Bei der Begnadigung der 15 britischen Soldaten stellte Mahmud Ahmadineschad seinen Großmut zur Schau. Dabei liegt die Beilegung der Krise zwischen Teheran und London weniger an ihm. In Iran wächst die Kritik am Präsidenten. FAZ.NET-Spezial mit einem Kommentar von Wolfgang Günter Lerch.  Wolfgang Günter Lerch." border=0>
 Video: Ahmadinedschad lässt britische Soldaten frei
CSU
Nach wie vor Stoiber
Warum muss Edmund Stoiber eigentlich aus dem Amt scheiden? Er selbst versteht es jedenfalls nicht. Das wurde auf seiner Asien-Reise deutlich, kurz nachdem der Ministerpräsident in den April geschickt werden sollte. 
 Weltinnenpolitiker: Stoiber wirbt in Indien für Bayern
Wein
Vier Kisten aus Südafrika
Im Urlaub guten und teuren Wein kaufen und ihn dann mit nach Hause bringen - das ist nicht so einfach. Denn dazwischen liegt der Zoll und bei dem ist es mit dem Zahlen einer einfachen Gebühr nicht getan. Ein Import-Drama in zehn Akten von Christian Eichler.  Christian Eichler." border=0>
Champions League
Chelsea nur unentschieden - Rom besiegt ManU
Das war nicht der Tag der englischen Teams: In den Viertelfinal-Hinspielen der Champions League kam Chelsea London mit Michael Ballack im heimischen Stadion nur zu einem 1:1 gegen Valencia. Ligarivale Manchester United verlor beim AS Rom nicht nur das Spiel mit 1:2, sondern auch Paul Scholes durch Platzverweis. Mit FAZ.NET-Bildergalerie. 
 Kommentar: Der FC Bayern als Meister des Endspurts
Politik 
Ukraine
Juschtschenko beharrt auf Neuwahl
Nach der Parlamentsauflösung fordert der ukrainische Präsident Juschtschenko Wahlen im Mai. Dennoch kündigte er an, gemeinsam mit der Opposition Lösungen für die Krise finden zu wollen. In Kiew demonstrierten wiederum Tausende. 
Will bald mit dem Wahlkampf starten: Wiktor Juschtschenko
EU-Russland-Abkommen
Polen will Blockade aufgeben
In den Streit über das EU-Russland-Abkommen kommt Bewegung, da Polen seine Blockade aufgeben will. Grund für den Konflikt ist ein Importverbot für polnisches Fleisch. Dieses gilt zwar noch immer, doch Polen will Verhandlungen nicht mehr im Weg stehen. 
Schacht Konrad
Schavan: Durchbruch für Atom-Endlager
Die Zurückweisung aller anhängigen Klagen gegen das Endlager Schacht Konrad hat Forschungsministerin Annette Schavan als Durchbruch bezeichnet. Nun ist der Bund am Zug, die 1,7 Milliarden Euro teure Umrüstung einzuleiten. 
Gesellschaft 
Fall Mehmet
Hohe Haftstrafen für tödliche Misshandlung
Im Prozess um den qualvollen Tod des vier Jahre alten Mehmet hat das Zwickauer Landgericht hohe Haftstrafen gegen den Stiefvater und die Mutter des Jungen verhängt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Junge an den Folgen massiver Gewalt und chronischer Unterernährung starb. 
Matthias P. erhielt 12 Jahre, Katja K. acht Jahre Haft
Neun getötete Säuglinge
Neues Verfahren für Sabine H.
Im Fall der neun getöteten Säuglinge aus Brandenburg kommt die Mutter abermals vor Gericht. Der BGH erklärte zwar die Verurteilung wegen Totschlags durch Unterlassen für rechtskräftig, hob die Freiheitsstrafe von 15 Jahren aber auf. 
Studie zum Stillverhalten
Mehr Muttermilch für deutsche Babys
Die Zahl der Frauen, die ihr Kind stillen, ist in den vergangenen zehn Jahren stark gestiegen. Denn in den ersten Monaten gibt es keine bessere Ernährung als Muttermilch. Doch kaum ist das Baby auf der Welt, beginnen die Probleme. 
Feuilleton 
Die „Shins” in Köln
Schlicht eine epochale Band
Im Rückblick werden von unserem stillosen Jahrzehnt wohl nur fünf, sechs Rockbands im kollektiven Gedächtnis übrig bleiben. Die „Shins” dürften dazugehören. Richard Kämmerlings hat sie in Köln gesehen.  Richard Kämmerlings hat sie in Köln gesehen." border=0>
Ein Phänomen: Shins-Sänger James Mercer
Video-Filmkritik „Freedom Writers”
Hilary Swank ertrinkt im Idealismus
Von der zweifachen Oscar-Gewinnerin Hilary Swank erwartet man das Radikale, Außergewöhnliche - und ist enttäuscht, wenn sie einmal einen Film macht, der nur passabel ist. „Freedom Wr
gipoco.com is neither affiliated with the authors of this page nor responsible for its contents. This is a safe-cache copy of the original web site.